Startseite Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Deutschland www.omv.de/de-de Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com/de
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com/ro
Schließen

OMV schließt erfolgreich größte europäische Seismik ab

Die OMV, das internationale, integrierte Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Wien, beendete erfolgreich die größte 3D Seismik Messung, die es je in Europa gab. Gesucht wurde dabei nach Erdgas. Konkret dienen die Messungen der Erforschung des geologischen Untergrundes bis zu 6.000 Meter Tiefe und geben Aufschluss über den Aufbau von möglichen erdgasführenden Strukturen.

Gemessen wurde eine Fläche von 1.500 km2 vom Nordosten Wiens bis ins Weinviertel und südwestlich der Donau. Die Dauer der Messung betrug neun Monate in einem Zeitraum von Dezember 2017 bis März 2019 – aufgrund naturschutzrechtlicher Vorschriften und aus Rücksichtnahme auf die Landwirtschaft im Marchfeld wurde die Seismik ausschließlich in den Wintermonaten durchgeführt.

Bei der kabellosen Messung kamen insgesamt 140.000 Geophonstationen mit insgesamt 2 Millionen einzelnen Geophonen zum Einsatz. Geophone registrieren Schwingungen und nehmen reflektierte Schallwellen auf.

Dieses kabellose System gepaart mit einer weiteren in Österreich neu eingesetzten Technologie, der sogenannten Slip-Sweep Technik, erlaubte eine höchsteffiziente Messung. Die Slip-Sweep Technik ermöglicht es mehreren Flotten von Vibrationsfahrzeugen fast gleichzeitig zu arbeiten. Während dieser 3D Seismik Messung waren vier Flotten mit je drei Vibrationsfahrzeugen im Einsatz. Vibrationsfahrzeuge erzeugen Schwingungen, die von den Gesteinsschichten reflektiert und von Geophonen aufgefangen werden. Bei früheren Seismikprojekten wurden etwa 150 Vibrationspunkte pro Tag gemessen, das heißt an 150 Stellen Vibrationen erzeugt. Die maximale Tagesproduktion dieser Messung lag bei 1.200 solcher Punkte.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Seismik erfolgt nun die Auswertung der Daten. Daraus entsteht ein dreidimensionales Abbild des Untergrundes. Dieses hilft den Expertinnen und Experten der OMV bei der Entdeckung von möglichen Erdgas-Lagerstätten.

Die geophysikalische Untersuchung erstreckt sich vom Nordrand von Wien bis ins östliche Weinviertel.

Zeitplanung 3D Seismik Stand 15. April 2019
 

Sind Sie an technischen Details rund um das Thema Seismik interessiert? Möchten Sie besser verstehen, weswegen es für die OMV notwendig ist, den geologischen Untergrund im Weinviertel genau zu kennen um die Energieversorgung Österreichs sicherzustellen? Hier finden Sie unsere Informationsbroschüre, interessante Links und Filme:

Factsheet Seismik (PDF, 357,3 KB)
3D Seismik Flyer (PDF, 19,7 MB)
Presseaussendung: OMV schließt erfolgreich größte europäische Seismik ab (PDF, 327,0 KB)

Im Auftrag der OMV holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma „Müller und Milchrahm KG – Permit und Geophysik“ das Einverständnis der betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer sowie der Nutzungsberechtigten von Grundstücken ein, auf denen gemessen werden soll. Jede betroffene Person erhält im Rahmen der Gespräche einen persönlichen Ansprechkontakt. Haben Sie z.B. den Namen Ihres persönlichen Ansprechkontakts vergessen und haben weiterführende Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Müller Milchrahm KG.

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte montags bis freitags zwischen 8:00 und 16:00 Uhr an unsere Ombudsstelle – wir nehmen uns Ihrem Anliegen an und stellen sicher, dass Sie umgehend Rückmeldung erhalten.

Kontakt:OMV Austria Ombudsstelle
Tel.: 0800 240 140
E-Mail

Tankstellenfinder

Ölfinder