Startseite Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschechische Republik www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com/de
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

3D Seismik am Nordrand von Wien und östliches Weinviertel: Wir suchen nach Energie – für ein besseres Leben!

Als internationales, integriertes Öl- und Gasunternehmen trägt die OMV Verantwortung für die Versorgung von Millionen von Menschen. Damit wir die Versorgungssicherheit mit Erdgas auch in Zukunft nachhaltig gewährleisten können, führen wir, als Erweiterung der bereits durchgeführten 3D Seismik, am Nordrand von Wien und Gemeinden im östlichen Weinviertel seismische Messungen durch. Die Messungen dienen der Erforschung des geologischen Untergrundes und sollen Aufschluss über den Aufbau von möglichen erdgasführenden Strukturen geben.
 

Vergleichbar mit Ultraschalluntersuchungen beim Menschen, werden bei einer Seismik-Messung entlang der Messlinien Schwingungen in die Tiefe gesandt, deren Reflexionen von Sensoren (Geophonen) aufgefangen werden und Informationen über den Untergrund geben. Die Ergebnisse werden mit modernster Rechnertechnik und dem Fachwissen von Expertinnen und Experten der OMV wissenschaftlich ausgewertet und mit bisher bekannten Daten aus früheren Seismik-Kampagnen zusammengeführt. Es entsteht ein sehr genaues Abbild der geologischen Schichten im vermessenen Gebiet. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten von der OMV wissen dann, ob es im Weinviertel weiteres Potenzial für Erdgasfunde gibt. Wir können auf dieser Basis entscheiden, ob künftige Investitionen in Explorationsprojekte strategisch, finanziell und für eine nachhaltige Energieversorgung Österreichs sinnvoll sind. 

Wann wird gemessen?
Der gesamte Prozess läuft für die Öffentlichkeit vollkommen transparent ab.

In den Sommermonaten 2018 holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma „Müller und Milchrahm KG – Permit und Geophysik“ das Einverständnis der betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer sowie der Nutzungsberechtigten von Grundstücken ein, auf denen die OMV die seismischen Messungen durchführen möchte.

Die Durchführung der Messarbeiten sind von Oktober 2018 bis März 2019 und Oktober 2019 bis März 2020 geplant.
Zum Projektstart wird das Gelände, auf dem die Messungen stattfinden sollen, markiert und die Geophone werden für die vorgesehene Messstrecke ausgelegt. Um mögliche Störungen gering zu halten, wird aus Rücksichtnahme auf die Landwirtinnen und Landwirte ein Großteil der Flächen kabellos bemessen. Die Anwendung modernster Aufnahmetechniken hält die Messdauer so kurz wie möglich. Ein kleiner Wanderkonvoi aus Vibrationsfahrzeugen zieht durch das Messgebiet. Er besteht aus bis zu vier Gruppen mit jeweils zwei bis drei Fahrzeugen, die mit einem Abstand von ca. 5 m angeordnet sind. Er hält etwa alle 10 bis 20 m an und erzeugt Schallwellen, die ca. 1 Minute lang andauern. Die Geophone nehmen die vom Untergrund in den verschiedenen Erdschichten reflektierten Wellen auf. Nach Abschluss der Messungen werden alle Kabel, Markierungen und sonstige Messeinrichtungen entfernt.

Wir bitten Sie um Verständnis für eventuelle kurze Störungen. Wenn Sie in der Nähe sind, werden Sie voraussichtlich die Betriebsgeräusche der Erkundungsflotte hören, ähnlich wie das bei kleineren Bauprojekten vorkommen kann. Die Schwingungen durch die Vibrationsfahrzeuge sind nur in einem engeren Umkreis zu spüren. Zusätzliche begleitende Messungen stellen sicher, dass alle Normen für Bauwerke eingehalten werden. Gemessen wird ausschließlich an der Erdoberfläche, daher bleibt das Gelände bis auf mögliche Fahrspuren der Messflotte unberührt.

Die geophysikalische Untersuchung erstreckt sich vom Nordrand von Wien bis ins östliche Weinviertel.

Zeitplanung 3D Seismik Stand 05.12.2018
 

Sind Sie an technischen Details rund um das Thema Seismik interessiert? Möchten Sie besser verstehen, weswegen es für die OMV notwendig ist, den geologischen Untergrund im Weinviertel genau zu kennen um die Energieversorgung Österreichs sicherzustellen? Hier finden Sie unsere Informationsbroschüre, interessante Links und Filme:

Factsheet Seismik (PDF, 357,3 KB)

3D Seismik Flyer (PDF, 11,4 MB)

Im Auftrag der OMV holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma „Müller und Milchrahm KG – Permit und Geophysik“ das Einverständnis der betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer sowie der Nutzungsberechtigten von Grundstücken ein, auf denen gemessen werden soll. Jede betroffene Person erhält im Rahmen der Gespräche einen persönlichen Ansprechkontakt. Haben Sie z.B. den Namen Ihres persönlichen Ansprechkontakts vergessen und haben weiterführende Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Müller Milchrahm KG.

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte montags bis freitags zwischen 8:00 und 16:00 Uhr an unsere Ombudsstelle – wir nehmen uns Ihrem Anliegen an und stellen sicher, dass Sie umgehend Rückmeldung erhalten.

Kontakt:Müller Milchrahm KG
Tel.: +43 (0) 676 849 358 10
E-Mail

Kontakt:OMV Austria Ombudsstelle
Tel.: 0800 240 140
E-Mail

Tankstellenfinder

Feedback

Ölfinder