Startseite Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Niederlande www.omv-gas.nl Ungarn www.omv-gas.hu
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Rumänien www.petrom.ro Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV und Gazprom erweitern Kooperation im Bereich Wissenschaft und Technologie

Das gemeinsame Koordinations-Komitee für die Kooperation und Partnerschaft im Bereich Wissenschaft und Technologie zwischen Gazprom und OMV hielt ein Treffen in Wien (Österreich) ab. Die Besprechung wurde von Oleg Aksyutin, stellvertretender Vorsitzender des Management Committee und Department Head von Gazprom und Johann Pleininger, Vorstandsmitglied für Upstream und stellvertretender Vorsitzender der OMV, geführt.

Die Teilnehmer erörterten Themen im Zusammenhang mit dem Gastransportsystem, den Ausblick für Energiemärkte, Umweltschutz, Bohrtechniken sowie Kohlenwasserstoff-exploration und Produktionstechnologien.

Im Rahmen des Treffens unterzeichneten die Parteien einen Anhang zu dem Programm für die Kooperation und Partnerschaft im Bereich Wissenschaft und Technologie für 2016 bis 2020. Das Dokument ergänzt eine neue Dimension der Forschungsaktivitäten der Unternehmen: „Gewährleistung des sicheren Betriebes von Öl- und Gasanlagen durch Best Practise im Arbeitsschutz.“

Hintergrund:

OMV ist Gazproms wichtigster Partner in Österreich. Die Unternehmen kooperieren in den Bereichen Gasproduktion, Transport und Versorgung.
Am 1. April 2016 haben Gazprom und die OMV die Vereinbarung zur Kooperation im Bereich Wissenschaft und Technologie unterzeichnet. Am 16. Juni 2016 wurde auf Basis der bisherigen Vereinbarung das Arbeitsprogramm 2016 bis 2020 zur wissenschaftlichen und technologischen Kooperation und Partnerschaft unterzeichnet. Die Forschungsinitiativen decken die Bereiche effiziente Bohr- und Energiespartechnologien, Umweltschutz, Innovationen und F&E-Management ab. 
 

Ölfinder