OMV Webseiten
Schließen

OMV Konzernbericht Jänner–März 2020

mit verkürztem Konzernzwischenabschluss zum 31. März 2020

Leistungskennzahlen1​

Konzern

  • CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten um 8% auf EUR 699 Mio gesunken
  • Den Aktionären zuzurechnender CCS Periodenüberschuss vor Sondereffekten von EUR 316 Mio, CCS Ergebnis je Aktie vor Sondereffekten von EUR 0,97
  • Hoher Cashflow aus der Betriebstätigkeit in Höhe von EUR 1.121 Mio
  • Organischer freier Cashflow vor Dividenden von EUR 594 Mio
  • CCS ROACE vor Sondereffekten bei 11%
  • Lost-Time Injury Rate bei 0,15
     

Upstream

  • Produktion unverändert bei 472 kboe/d
  • Produktionskosten gesunken auf USD 6,4/boe
     

Downstream

  • OMV Referenz-Raffineriemarge stieg auf USD 4,9/bbl
  • Erdgas-Verkaufsmengen um 26% auf 48,0 TWh gestiegen
     

Wichtige Ereignisse

1 Die genannten Werte beziehen sich auf Q1/20; als Vergleichsgrößen dienen, sofern nicht abweichend gekennzeichnet, die Quartalswerte des Vorjahrs.

Ölfinder