Startseite Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Deutschland www.omv.de/de-de Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/ Österreich www.omv-gas.at Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com/ro
Schließen

Testarbeiten mit einer Bohranlage an der Sonde Stripfing T1a

OMV Austria Exploration & Production GmbH (OMV) beabsichtigt, ab Mitte September 2017 in der KG Stripfing die bestehende OMV Sonde Stripfing T1 zu testen.
Dazu ist es erforderlich, eine mittelgroße Bohranlage aufzustellen. Die moderne Bohranlage der österreichischen Firma RAG Energie Drilling entspricht den höchsten technischen und umweltrelevanten Standards.

Die Bohranlage wird über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen, inklusive Auf- und Abbau der Bohranlage, einen Teststrang in das Bohrloch einbauen. Die eigentlichen Testarbeiten werden anschließend mit eigens dafür erforderlichen Anlagen (Messeinrichtungen, Abscheidebehälter, Fackel) über einen Zeitraum von rund vier Wochen durchgeführt, um Aufschluss über eine wirtschaftliche Förderung der Sonde zu geben. Dazu ist es erforderlich, am Sondenplatz über eine Fackel Erdgas zu verbrennen. Wir werden das Verbrennen von Erdgas, soweit technisch möglich, nur in den Tagesstunden durchführen.

Die OMV legt bei der Umsetzung des Projektes größten Wert auf Sicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Einhaltung höchster Umweltschutzvorschriften bei der Öl- und Gasförderung ist OMV Standard und Philosophie gleichermaßen.

Die Vorbereitungsarbeiten für die geplanten Testarbeiten wurden bereits durchgeführt, wobei hier hauptsächlich die bestehenden Fundamente für die Bohranlage adaptiert wurden. Der bereits existierende Sondenplatz und die Zufahrt bleiben unverändert.

Die OMV Austria förderte 2016, auf einer Fläche von mehr als 5.000 km², 10,3 Mio boe, rund 10 Prozent des heimischen Rohöl- und Erdgasbedarfs. Projekte wie dieses tragen zur Energieversorgung Österreichs bei und erhalten langfristig und nachhaltig Arbeitsplätze in der Region.

Die OMV bedankt sich bereits im Vorfeld für lhr Verständnis im Hinblick auf die geplanten Tätigkeiten!

Sollten Sie Fragen zu unseren Aktivitäten und um die geplante Bohrtätigkeit haben, steht Ihnen unser BürgerInnentelefon (gebührenfrei) zur Verfügung: 0800 240 140

Tankstellenfinder

Ölfinder