Startseite Kontakt
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschechische Republik www.omv.cz/cs-cz Deutschland www.omv.de/de-de Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/ Österreich www.omv-gas.at Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com/ro
Schließen

Tiefenbohrungen in Österreich

Die OMV Austria Exploration & Production GmbH (OMV) beabsichtigt ab September 2017 im Gemeindegebiet von Leitzersdorf eine Explorationsbohrung durchzuführen. Die Bohrung „Roseldorf Tief 4“ soll Aufschluss darüber geben, ob das in einer Tiefe von ca. 2.000 Metern vermutete Gasvorkommen erschlossen werden kann. Die geplante Bohrdauer beträgt rund vier Wochen.

Die Entwicklung neuester Technologien ermöglicht immer wieder neue Erkenntnisse über die Beschaffenheit des Erduntergrundes. Unsere Geologinnen und Geologen vermuten in der Region einen neuen Fund, der mit dieser konventionellen Bohrung erschlossen werden soll. Die OMV legt bei der Umsetzung des Projekts größten Wert auf Sicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Einhaltung höchster Umweltschutzvorschriften bei der Öl- und Gasförderung ist OMV Standard und Philosophie gleichermaßen.

Mit den erforderlichen Vorarbeiten zur Herstellung eines neuen Bohrplatzes wurde bereits begonnen. Nach Ende der Bohrtätigkeiten werden die Resultate evaluiert. Im Falle eines Fundes wird eine neue Sonde an das OMV eigene Leitungsnetz angeschlossen und der Bohrplatz auf Sondenplatzgröße zurückgebaut.

Die moderne Bohranlage der österreichischen Firma RAG Energie Drilling entspricht den höchsten technischen und umweltrelevanten Standards. Nach Ende der Bohrtätigkeiten kann die bestehende Infrastruktur wiederverwendet werden.

Neue Öl- und Gasfunde ermöglichen der OMV, die Energieversorgung Österreichs weiterhin langfristig und nachhaltig zu sichern sowie Arbeitsplätze in der Region zu erhalten. Momentan deckt die OMV durch ihre Aktivitäten in Niederösterreich rund 10% des heimischen Erdöl- und Erdgasbedarfs ab.

Die OMV bedankt sich bereits im Vorfeld für lhr Verständnis im Hinblick auf die geplanten Tätigkeiten!

Sollten Sie Fragen zu unseren Aktivitäten und der geplanten Bohrtätigkeit haben, steht Ihnen unser BürgerInnentelefon (gebührenfrei) zur Verfügung: 0800 240 140

OMV Austria Exploration & Production GmbH beabsichtigt ab Oktober 2019 im Ried Oberfeld auf dem Gemeindegebiet von Hohenau - in der Nähe unserer bestehenden OMV Sonde Rabensburg 14 - eine Explorationsbohrung durchzuführen. Die konventionelle Bohrung "Altlichtenwarth Tief 1" soll Aufschluss darüber geben, ob das in einer Tiefe von rund 4.000 Metern vermutete Gasvorkommen erschlossen werden kann. Die geplante Bohrdauer beträgt rund 16 Wochen.
Die Entwicklung neuester Technologien ermöglicht immer wieder neue Erkenntnisse über die Beschaffenheit des Erduntergrundes. Unsere Geologinnen und Geologen vermuten in der Region einen neuen Fund, der mit dieser konventionellen Bohrung erschlossen werden soll. Die OMV legt bei der Umsetzung des Projekts größten Wert auf Sicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Einhaltung höchster Umweltschutzvorschriften bei der Öl- und Gasförderung ist OMV Standard und Philosophie gleichermaßen.
 
Im Ried Oberfeld, an der derzeitigen Zufahrt zur OMV Sonde Rabensburg, wird von Mai bis August 2019  ein neuer Bohrplatzes errichtet. Die moderne Bohranlage entspricht den höchsten technischen und umweltrelevanten Standards.
Nach Ende der Bohrtätigkeiten werden die Resultate evaluiert. Im Fundfall wird eine neue Sonde an das OMV eigene Leitungsnetz angeschlossen und der Bohrplatz auf Sondenplatzgröße (ca. 2.000 m²) zurückgebaut.
 
Neue Öl- und Gasfunde ermöglichen der OMV, die Energieversorgung Österreichs weiterhin langfristig und nachhaltig zu sichern sowie Arbeitsplätze in der Region zu erhalten. Momentan deckt die OMV durch ihre Aktivitäten in Niederösterreich etwa 10% des nationalen Bedarfs an Öl und 15% des österreichischen Gasverbrauchs ab.
 
Wir bedanken uns bereits im Vorfeld für lhr Verständnis im Hinblick auf die geplanten Tätigkeiten!
 
Sollten Sie Fragen zu unseren Aktivitäten und um die geplante Bohrtätigkeit haben, steht Ihnen unser Anrainerservice (gebührenfrei) zur Verfügung: 0800 240 140

Die OMV Austria Exploration & Production GmbH (OMV) beabsichtigt ab Oktober 2017 in der KG Kritzendorf aus der bestehenden OMV Sonde Höflein 8 eine Ablenkbohrung Höflein 8a durchzuführen. Die Bohrung „Höflein 8a“ soll die Erdgasförderung der Sonde wiederherstellen und bestehende Erdgas-Reserven im Feld Höflein produzieren. Die geplante Bohrdauer beträgt rund sechs Wochen.
Die OMV legt bei der Umsetzung des Projekts größten Wert auf Sicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Einhaltung höchster Umweltschutzvorschriften bei der Öl- und Gasförderung ist OMV Standard und Philosophie gleichermaßen.

Die Vorbereitungsarbeiten für die geplante Ablenkung starten im Juni 2017, wobei hier die bestehende Bohrung für die Ablenkung vorbereitet wird. Der bereits existierende Sondenplatz und die Zufahrt werden anschließend ab Anfang August 2017 erweitert. Start der Bohraktivität ist dann mit Oktober 2017 geplant.

Die moderne Bohranlage der österreichischen Firma RAG Energie Drilling entspricht den höchsten technischen und umweltrelevanten Standards. Nach Ende der Bohrtätigkeiten kann die bestehende Infrastruktur wiederverwendet werden.

Neue Öl- und Gasfunde ermöglichen der OMV, die Energieversorgung Österreichs weiterhin langfristig und nachhaltig zu sichern sowie Arbeitsplätze in der Region zu erhalten. Momentan deckt die OMV durch ihre Aktivitäten in Niederösterreich rund 10% des heimischen Erdöl- und Erdgasbedarfs ab.

Die OMV bedankt sich bereits im Vorfeld für lhr Verständnis im Hinblick auf die geplanten Tätigkeiten!

Sollten Sie Fragen zu unseren Aktivitäten und um die geplante Bohrtätigkeit haben, steht Ihnen unser BürgerInnentelefon (gebührenfrei) zur Verfügung: 0800 240 140
 

Tankstellenfinder

Ölfinder