OMV Webseiten
Schließen

High Performance Bitumen: Die besten Zutaten für einen lang anhaltenden Weg

Wir bieten Ihnen High Performance Bitumen von höchster Qualität. Für uns beginnt Qualität bereits bei der Produktentwicklung. Sorgfältig ausgewählte Komponenten und ausgefeilte Rezepturen sichern höchste technische Standards unserer Produkte. Dadurch erfüllen wir modernste und strengste Anforderungen. Das garantieren unsere kompetenten Mitarbeiter, hervorragenden Forschungspartner und unser jahrzehntelanges Know-how. In unseren OMV Raffinerien verarbeiten wir nur die besten Rohölsorten. Unsere OMV Bitumenprodukte werden schonend destilliert und weiterbehandelt, sodass unsere High Performance Bitumen Produkte selbst schwierigsten Anforderungen standhalten. 

Für Ihre Anfragen sowie für weitere Informationen bzw. Anregungen kontaktieren Sie uns bitte per e-mail info.bitumen@omv.com

Unsere Experten in Verkauf und Technik stehen Ihnen auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Organisation Adresse Telefon / Fax / E-Mail / Web
Product Development Bitumen Austria
OMV Downstream GmbH
Mannswörther Straße 28
2320 Schwechat
Österreich

Tel.: +43 1 40440 40841
info.bitumen@omv.com

Organisation Adresse Telefon / Fax / E-Mail / Web
Sales Department Bitumen Austria
OMV Downstream GmbH
Trabrennstraße
6-8
1020 Vienna
Österreich
Tel.: +43 (1) 40440 24350
Fax: +43 (1) 40440 24351
info.kundencenter-bitumen@omv.com 

Was ist Bitumen?

Bitumen ist das älteste Mineralölprodukt. Es ist ein sehr zähflüssiges, schwerflüchtiges, dunkelfarbiges Gemisch aus Millionen verschiedener organischer Verbindungen, das als Rückstand aus der Verarbeitung geeigneter Rohöle gewonnen wird.

Asphalt ist ein Gemisch aus Bitumen und Mineralstoffen. Er wird vor allem im Straßenbau eingesetzt und enthält, je nach Anwendungsgebiet, 5-10 % Masse an Bitumen. Um die Asphalteigenschaften zu optimieren, werden Feinsplitt, Füllstoffe und Fasern beigemischt. Naturasphalt sind in der Natur vorkommende Gemische aus Bitumen und Mineralstoffen.

Teere sind Rückstandsprodukte, die bei der thermischen Behandlung von Naturprodukten, wie beispielsweise Braunkohle, Steinkohle oder Holz, entstehen. Bei Temperaturen von über 1000°C entstehen durch Zersetzung jedoch krebserregende chemische Verbindungen. Bitumen hingegen wird aus Rohölen, meist durch Vakuum- oder Hochvakuumdestillation, gewonnen. Die Temperaturen erreichen hier bis zu 400°C. Die chemischen Verbindungen im Bitumen bleiben durch die Produktion unverändert und natürlichen Ursprungs. Seit vielen Jahren ist in Europa nur mehr Bitumen für den Einsatz im Straßenbau zugelassen, da es im Gegensatz zu Teer für Mensch und Umwelt völlig ungefährlich ist.

Die meistverwendeten Bitumen sind Destillationsbitumen. Sie werden durch Vakuumdestillation von Rohöl, bei ca. 15 Torr und 370°C, hergestellt. Wird niedrigerer Druck eingesetzt, spricht man von Hochvakuumbitumen. Sehr harte Bitumensorten entstehen durch Oxidation mit Luftsauerstoff bei erhöhter Temperatur. Fällungsbitumen, bei denen die Bitumen durch Extraktion mit Hilfe eines Lösungsmittels gewonnen werden, haben an Bedeutung verloren.

Polymermodifizierte Bitumen sind Bindemittel, die mit einem Kunststoff versetzt werden. Die Eigenschaften der Bitumen sind dadurch deutlich besser. Polymermodifizierte Bitumen wurden speziell für die Anwendung im zentralen Straßenbau entwickelt und gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Kurz gesagt, nein. Rohöle, die für die Bitumenproduktion verwendbar sind, müssen spezielle Eigenschaften aufweisen, wie eine ausreichende Menge an Vakuumrückstand, mittleren Asphaltengehalt, geringere Menge an Makroparaffinen. Zudem ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Asphaltenen und Maltenen im Vakuumrückstand wichtig. Wir verarbeiten in unserer OMV Raffinerie in Schwechat für die Bitumenproduktion ausschließlich naphthenbasische Rohöle. Diese stammen vorwiegend aus dem Mittleren Osten.

Bitumen sind thermoplastische Stoffgemische, die sich durch ihre Affinität zu Mineralstoffen auszeichnen. Sie werden nach ihrer Konsistenz unterschieden, die über die Nadelpenetration und den Erweichungspunkt nach Ring und Kugel gemessen werden. Härtere Bitumen weisen einen niedrigen Penetrationswert und einen hohen Erweichungspunkt auf - umgekehrt bei weicheren Bindemitteln. Weitere Hauptmerkmale sind das Alterungsverhalten (vorwiegend mittels RTFOT) und die Löslichkeit, beispielsweise in Toluol. Rheologische Eigenschaften gewinnen durch das Fließverhalten zunehmend an Bedeutung.

In Österreich wird Bitumen zu 85 % im Asphaltstraßenbau eingesetzt. Unterschieden werden Straßenbaubitumen nach ÖNORM EN 12591 für Standardanwendungen, wie Walzasphalte oder Emulsionsbitumen, und elastomermodifizierte Bitumen nach ÖNORM EN 14023 für Asphalte mit besonderen Eigenschaften. Der Rest des produzierten Bitumens wird für industrielle Zwecke verwendet, wobei die Produktion von Dach- und Abdichtungsbahnen mengenmäßig überwiegt. Industrielle Bitumen werden zudem für Anstriche zu Isolierzwecken oder als Fugenmassen eingesetzt.

Die Lager- und Verarbeitungstemperatur von Bitumen hängt stark vom Herstellungsverfahren und dem Penetrationswert bzw. Erweichungspunkt ab. Grundsätzlich sollte Bitumen nicht über 200°C erhitzt werden. Ansonsten kommt es, insbesondere bei polymermodifizierten Bitumen, zu thermischen Schädigungen speziell im Mischgut. Weiters sollte Bitumen nicht unter 150°C verarbeitet werden, da es ansonsten zu Problemen, vor allem bei der nachfolgenden Verdichtung des Mischgutes, führen kann. In unseren jeweiligen Produktinformationen finden Sie Wissenswertes über die optimalen Lagerbedingungen. Unsere erfahrenen Anwendungstechniker stehen Ihnen zudem gerne zur Verfügung.

Bitumen, vorwiegend im Straßenbau eingesetzt und im Asphalt ca. zu 5 % enthalten, kann wiederverwertet werden. Dabei wird der Asphalt entweder abgefräst (Kalt- oder Warmfräsgut) oder aufgebrochen. Der Altasphalt muss dazu aufbereitet und kann an Ort und Stelle wiederverwertet werden (Recycling in place). Im Heißmischverfahren kann er in einer Mischanlage frischem Mischgut zugemischt werden (Recycling in plant).

Unsere Bitumenarten

Wir verarbeiten in unseren OMV Raffinerien nur die besten und für unsere Kunden geeignete Rohölsorten aus der ganzen Welt. Bitumenprodukte gewinnen wir durch schonende Destillation und Weiterbehandlung. OMV Straßenbaubitumen werden höchsten Ansprüchen im Straßenbau gerecht, und übertreffen die Anforderungen der EN 12591 für die Sorten 20/30, 30/45, 35/50, 50/70, 70/100 und 160/220. Die Herstellung von OMV Straßenbaubitumen wird durch schonende Produktionsprozesse, gemäß Qualitätsmanagement EN ISO 9001, sichergestellt und garantiert konstant hohe Qualität. Ständige Qualitätskontrollen sowie umfangreiche Prüfungen gewährleisten den problemlosen Einsatz aller OMV Straßenbaubitumen in Asphaltmischanlagen.

Produktname Produkt Nr.
Bitumen 20/30 885 030
Bitumen 30/45 898 157
Bitumen 35/50 885 020
Bitumen 50/70 885 000
Bitumen 70/100 812 000
Bitumen 160/220 820 000
© OMV Aktiengesellschaft

OMV Starfalt® PmB, auch Autobahnasphalt genannt, ist ein gebrauchsfertiges, polymermodifiziertes Bitumen. Entwickelt in OMV Labors nach speziellen Rezepturen, stellen wir dieses polymermodifizierte Bitumen in unseren eigenen Anlagen her. Wir bieten Ihnen OMV Starfalt® PmB für unterschiedlichste Anforderungen und zahlreiche Sorten, gemäß den Anforderungen der EN 14023 und CE-gekennzeichnet. Es zeichnet sich insbesondere durch sein hohes Elastizitätsmodul und die vielen Verwendungsmöglichkeiten aus. Damit ist OMV Starfalt® PmB die optimale Lösung für den Straßenbau, vor allem bei besonders starker Verkehrsbelastung und für Gebiete mit extremen klimatischen Gegebenheiten.

Ihre Vorteile:

  • Große Plastizitätsspanne
  • Ausgeprägtes viskoelastisches Verhalten
  • Hohes Regenerationsvermögen
  • Ausgezeichnetes Haftverhalten bei höchsten klimatischen Beanspruchungen
© OMV Aktiengesellschaft

Die perfekte Haftung zwischen Bitumen und Gestein ist die wesentliche Voraussetzung für sehr gutes Gebrauchsverhalten hochwertiger Asphaltschichten. Einige hoch verschleißfeste Gesteinssorten weisen auf Grund „saurer“ Eigenschaften eine schlechte Affinität zu Bitumen auf. Die perfekte Lösung liefert OMV Bitumen Plus. Unser werksseitig produziertes, gebrauchsfertiges Bindemittel OMV Bitumen Plus ist eigens dafür konzipiert, die effektive Haftung zwischen Bitumen und Gestein sicherzustellen. Damit wird die Wirtschaftlichkeit der Asphaltkonstruktion deutlich erhöht.

Die Herstellung von OMV Bitumen Plus erfolgt in der Produktionsanlage Székesfehérvár durch die Additivierung jahrelang erprobter OMV Bitumensorten. Dazu zählen Straßenbaubitumen, polymermodifiziertem Bitumen oder OMV Bitumen Special mit einem hochwirksamen, lagerstabilen Haftvermittler. Eine Lagerung von OMV Bitumen Plus bei 165°C ist bis zu einer Woche, ohne einen signifikanten Verlust der Wirksamkeit, möglich.

Ihre Vorteile:

  • Langlebigkeit
  • Nachhaltigkeit
  • Beständigkeit
  • Wirtschaftlichkeit
  • Dauerhaftigkeit
  • Sicherheit
Produktname Produkt Nr.
Bitumen 30/45 Plus 885 060
Bitumen 50/70 Plus 885 002
Bitumen 70/100 Plus 812 001
Starfalt® PmB 45 Plus 898 164
Starfalt® PmB 65 Plus 898 163
Starfalt® PmB 45/80-65 Plus 898 346
Starfalt® PmB 10/40 NV Plus 898 162
Starfalt® PmB 45 NV Plus 898 168
Starfalt® PmB 65 NV Plus 898 169
© OMV Aktiengesellschaft

Wir bieten Ihnen zudem weitere Bitumenarten, wie das Spezialbitumen OMV Starfalt® PmB RC für die Verwendung bei Asphalt Recycling, OMV Starfalt® PmB 45/80 FR mit erhöhter Treibstoffbeständigkeit und OMV Bitumen Special NV mit niedrigerer Viskosität.

OMV Starfalt® PmB RC ("recycling") sind werksseitig produzierte, gebrauchsfertige, elastomermodifizierte Bindemittel. Diese wurden speziell für die Verwendung von bis zu 20 % Recycling- Asphalt bei der Produktion von hochstandfesten Asphaltschichten entwickelt.

OMV Starfalt® PmB 45/80 FR ("fuel resistant") ist ein werksseitig produziertes, gebrauchsfertiges, modifiziertes Bindemittel. Es wird zur Herstellung von stark beanspruchten Straßen, Flugbetriebs- und anderen Verkehrsflächen mit erhöhten Anforderungen an die Treibstoffbeständigkeit verwendet.

OMV Bitumen Spezial NV wird durch die höhere Steifigkeit mit niedrigerer Temperatur (um ca. 20°C) eingebaut. Niedrigviskoses Bitumen zeichnet sich durch geringere Viskosität im Temperaturbereich über 100°C und durch höhere Steifigkeit im Gebrauchsbereich unter 80°C aus. Wenn Sie Asphalte mit OMV Bitumen Spezial NV verarbeiten, ist Ihre Baustelle früher für den Verkehr bereit. OMV Bitumen Special NV erhalten Sie in allen gängigen Spezifikationen von Straßenbaubitumen, harten Straßenbaubitumen und polymermodifizierten Bitumen.

Produktübersicht

Produktname Produkt Nr.
Bitumen 10/20 NV 811 010
Bitumen 20/30 NV 898 540
Bitumen 30/45 NV 898 177
Bitumen 50/70 NV 885 010
Bitumen 70/100 NV 812 200
Starfalt® PmB 10/40 NV 898 161
Starfalt® PmB 25/55 NV 898 435
Starfalt® PmB 45/80 NV 898 445
Starfalt® PmB 45 NV 898 158
Starfalt® PmB 65 NV 898 159
Starfalt® PmB 45/80 FR 898 446
Starfalt® PmB 45/80 RC 898 342
© OMV Aktiengesellschaft

Wir stellen harten Straßenbaubitumen (EN 13924, CE kennzeichnungspflichtig) und Industriebitumen (EN 13304, nicht CE kennzeichnungspflichtig) her.

Das harte Straßenbaubitumen OMV Bitumen 10/20 eignet sich durch hohe Steifigkeit und niedrige Penetration hervorragend für die Herstellung von Gussasphalt.

Das Industriebitumen OMV Bitumen 90/10 zeichnet sich durch hohen Penetrationsindex und, in Relation dazu, optimale Kälteeigenschaften aus. Diese Qualitätsmerkmale sind in der Herstellung von Dach- und Abdichtungsbahnen sowie von Gussasphalt unerlässlich.

OMV Biturox® ist das OMV patentierte Verfahren zur Herstellung von Industriebitumen. Dieses Verfahren ist besonders abgasschonend und produziert bestes Industriebitumen, das weltweit erfolgreich eingesetzt wird.

 Produktübersicht

Produktname Produkt Nr.
Bitumen 10/20 811 000
Bitumen 90/10 802 000

Produkt Information

Die OMV Produktinformation liefert Ihnen alle relevanten Produkt-, Liefer- und Sicherheitsspezifikationen für das gewünschte Produkt.

Ölfinder